Die web.de Speichererweiterung per E-Mail wird automatisiert

Wie ich bereits am Montag schrieb, habe ich seit einem halb Jahr meinen Speicherplatz bei web.de über E-Mail erweitern lassen müssen, anstatt es selbst im eigenen Konto zu machen.

In diesem Zeitraum konnte ich beobachten, wie die Textbausteine in den Antworten sich änderten – oder eben nicht.

Aber nun scheint man das System halb-automatisiert zu haben.  Diese Woche habe ich ein Konto versucht über E-Mail zu erweitern, und erhielt folgende Antwort:

Sie wundern sich bestimmt, warum wir so schnell auf Ihre E-Mail reagieren? Diese Antwort wurde automatisch durch unser System generiert und soll Ihnen eine schnelle Hilfsmöglichkeit darbieten.

Das System weiß, was ich will… [Weiterlesen...]

Die neue Begrenzung im web.de Onlinespeicher

Im letzten halben Jahr habe ich mich irgendwie daran gewöhnt, meinen Onlinespeicher bei web.de nicht selbst erweitern zu können. Eigentlich sollte ich jeden Monat den Speicher um 1GB erweitern können, aber durch eine “Störung” im System musste ich jeden Monat eine E-Mail an den Kundendienst schicken, um den Speicher erweitern zu lassen.

Als es heute wieder so weit war, habe ich mich wie immer in meinem Konto angemeldet, um sicher zu stellen, dass die Option zur Verlängerung nicht wieder verfügbar war.

Dabei habe ich mich dann doch gefreut, “Erweitern” im Online-Speicher Fenster zu sehen und habe prompt darauf geklickt. [Weiterlesen...]

Ein Blick auf die TelekomCloud

Cloud Computing - ©iStockphoto.com/alexslDer Begriff “Cloud Computing” hat sich im letzten Jahr immer mehr in der Computerindustrie präsent gezeigt.  Vielleicht auch zu Recht, denn es gibt viele neue Angebote auf dem Markt, die das Arbeiten von Unterwegs einfacher machen.

Wenn es dabei um bloße Datendienste geht, denke ich da gerne an Dropbox und SugarSync.

Der Begriff wird aber auch benutzt von Firmen, die ihre Infrastruktur auf virtuellen Server in Rechenzentren auslagern.  So sind die Daten nicht in den eigenen vier Wänden, und können von den Außendienstmitarbeiter leichter abgerufen werden.

Aber auf einfachste Art gesehen, machen viele von uns seit Jahren “Cloud Computing”, denn darunter könnten genauso gut web-basierte E-Mail-Dienste fallen.

Und genau daran musste ich denken, als ich zum ersten Mal den neuen “TelekomCloud” Dienst sah. [Weiterlesen...]