Dienstleistungen die wir nicht erbringen

von Graham Tappenden

Manchmal erwarten unsere Kunden von uns Sachen, die wir leider nicht erbringen können.  Nennen Sie es wie Sie wollen: Überzeugung, Ehre, Ethik, Moral oder sonst ein Name.  Hier ist ein Auszug aus den Sachen, zu denen wir in den letzten Monaten aufgefordert wurden, und freundlich verweigerten:

  • Software zu installieren für die keine Lizenz vorlag
  • Musik aus YouTube Videos zu extrahieren
  • Texte und Bilder auf Internetseiten einzustellen, die von anderen Seiten direkt kopiert wurden
  • Arbeiten auf Rechnungen zu schreiben, die wir nicht gemacht haben

Don't do it - Tu es nicht! ©iStockphoto.com/kounWas ist eigentlich die Motivation heutzutage, mit unlizenzierter Software zu arbeiten?  Zum Beispiel: Microsoft Office.  Privatpersonen zahlen längst keine Unsummen mehr, wie es vor einigen Jahren mal war.  Mit der “Home and Student Edition” fährt man wesentlich günstiger.

Noch günstiger und als zuverlässige Alternative gilt StarOffice.  Wer gar nichts zahlen möchte, kann natürlich OpenOffice.org herunterladen.

Warum zahlt man einem EDV-Berater einen teuren Stundensatz, nur um zu vermeiden für Musik zu bezahlen?  Die CD zu kaufen kommt wahrscheinlich günstiger – ein Download bei iTunes erst recht.

Warum kopiert man ein Bild aus dem Internet, wenn man oft ein Foto selbst machen kann?  Dabei hat man doch in der Regel alle Rechte an dem Bild.  Wenn es wirklich nicht anders geht, kann man für wenig Geld bei Seiten wie iStockphoto kaufen – oder sogar bei freedigitalphotos.net oft kostenlos bekommen.

Ist es wirklich alles nur eine Frage des Geldes?

Trackbacks

  1. [...] Dienstleistungen die wir nicht erbringen [...]

  2. [...] haben auf unzulässigen Wegen versucht, Ihr iPhone mit dem bisherigen Provider zu [...]

Speak Your Mind

*