CeBIT 2014

von Graham Tappenden

Nachdem ich im letzten Jahr von meinem Besuch auf der CeBIT in Hannover so begeistert war, habe ich mich in diesem Jahr früh entschlossen wieder hinzufahren. Die Entscheidung war wieder richtig und wie im letzten Jahr habe ich einige interessante Produkte und Lösungen sehen können.

Nach der Ankunft am Messegelände bin ich relativ schnell in die Hallen 14 und 15 gegangen. Dort ist nämlich ein Bereich, zu dem nur Händler und Pressevertreter Zutritt haben. Hier konnte ich interessante Gespräche führen und mich mit Kontakten treffen, mit denen ich sonst nur am Telefon spreche.

Aber nun zu den Produkten. [Weiterlesen…]

Ich war heute auf der CeBIT

von Graham Tappenden

Es ist schon einige Jahre her, dass ich die CeBIT in Hannover besucht habe. Früher war ich jahrelang als Aussteller dabei, meistens bin ich sogar ein bis zwei Tage vorher zum Aufbauen hingefahren.

Als Besucher war die Messe dann irgendwann weniger interessant, denn ich wollte Produkte sehen und mit Experten reden, keine Endkundenvorführungen und Shows.

Deswegen bin ich einige Jahre ferngeblieben und habe  stattdessen lieber die Hausmessen meiner Distributoren besucht.

Aber als in einer Folge des Podcasts – ich meine natürlich Audiocasts – „CCZwei“ hörte, wie einer der Wolfgangs im letzten Jahr den Bereich „Planet Reseller“ lobte und meinte, so wäre die CeBIT früher gewesen, habe ich mich entschlossen in diesem Jahr wieder hinzufahren. [Weiterlesen…]

Ich fahre nicht zur CeBIT

von Graham Tappenden

Es gab Jahre, da war ich im März über eine Woche in Hannover anzutreffen.  Na gut, anzutreffen ist vielleicht nicht der richtige Begriff.  Ich habe nämlich auf der CeBIT gearbeitet, und das bedeutete zwei Tage im Voraus anzureisen um den Stand vorzubereiten, bis zu 8 Tage Produkte erklären und zum Schluss bis in die Nacht hinein den Stand wieder abbauen.

Das war zumindest mal so.  Seit einigen Jahren bin ich nur als Fachbesucher für einen einzigen Tag auf die CeBIT gefahren.  Dieses Jahr habe ich allerdings beschlossen, gar nicht hinzufahren.

Der Grund dazu ist ganz einfach.  Ich bekomme inzwischen so viele Einladungen jedes Jahr von Distributoren, Lieferanten und Herstellen zu deren Hausmessen und Roadshows, dass ich meine Produktinformation lieber dort bekomme.  Genau gesagt:

– ich habe den direkten Kontakt zu den Produktverantwortlichen, ohne mich erst anstellen zu müssen

– meine Kontakte sind für mich da, und nicht „heute nicht am Stand“ oder „in einer Besprechung“

– die Produkte kann ich in die Hand nehmen und ausprobieren, statt sie durch eine Glasvitrine bewundern zu müssen

Außerdem muss man auch an den wirtschaftlichen Aspekt denken – ich spare eine Eintrittskarte und die Fahrkarte nach Hannover.

Nur, während ich hier sitze fehlt mir doch ein bisschen die Atmosphäre in den Messehallen und auf dem Gelände.  Auch die Kontakte, die man nur zur CeBIT trifft fehlen mir.  Und in meinem alten Stammlokal in Altwarmbüchen war ich seit Jahren nicht mehr.

Ich glaube, dass ich im nächsten Jahr doch wieder hinfahren muss.  Und für diese Woche halte ich mich über den CCZwei auf den Laufenden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen