Ändern Sie Ihr GMX-Kennwort: noch heute!

Umschlag mit Schloss - ©iStockphoto.com/ISergFalls Sie ein GMX-Konto der ersten Stunde – oder wenigstens der ersten Jahre – haben und nie Ihr Kennwort geändert haben, dann ist es spätestens heute Zeit es zu tun.

Denn wie heise online heute berichtet, finden zur Zeit sogenannte „Brute Force“ Angriffe auf GMX Konten statt.  Ist das Kennwort geknackt, werden Spam E-Mails vom GMX Konto verschickt an Empfänger im Online-Adressbuch.

Es ist wichtig zu verstehen, dass hier der beste Virenscanner oder Firewall auf Ihrem Computer nicht hilft – der Angriff findet direkt im Internet statt auf der GMX Webseite.

Das heißt: lediglich die Stärke des Kennworts und der Abwehrmechanismus von GMX schützt Ihr Konto. [Weiterlesen…]

web.de schaltet seinen E-Mail-Kinderschutz ab

Die Kinderschutz-Funktion im web.de Club finde ich genial.

Sie basiert auf dem „3-Wege“ Spam System und erlaubt Eltern eine gewisse Kontrolle über das Postfach, ohne die Privatsphäre des Kindes zu sehr zu verletzen.

Denn die Kinder bekommen nur die E-Mails im „Posteingang“ zu sehen, die Eltern dagegen in „Unbekannt“ und „Unerwünscht“.  So gesehen soll ein Kind mit einem solchen Postfach nie Spam zu sehen bekommen und die Eltern können über die E-Mails in „Unbekannt“ die Adressen der Freunde freischalten und alles andere blockieren.  Sobald ein Absender freigeschaltet wurde, gehen diese E-Mails direkt in den „Posteingang“ und sind für die Eltern nicht mehr einsehbar.

Diese Funktion war für mich immer wieder ein Grund den web.de Club an Eltern zu empfehlen, denn 5EUR pro Monat schien mir ein kleiner Betrag für die Sicherheit der Kinder.

Das wird sich leider ändern, [Weiterlesen…]

De-Mail geht an den Start

Umschlag mit Schloss - ©iStockphoto.com/ISergNachdem der Bundestag das Gesetz zur Regelung von De-Mail-Diensten abgesegnet hat, kann der neue und sichere E-Mail-Dienst bald starten.

Zwar gibt es noch das kleine Problem der Identitätsprüfung der Teilnehmer, aber mit der Gerichtsentscheidung der letzten Woche könnte auch das bald gelöst sein.

Dann heißt es: Adressen aktivieren und loslegen, oder? [Weiterlesen…]

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen