Hat DSL-Steuer eine Zukunft?

Stellen Sie sich vor, Sie müssten für Ihre Telefonleitung eine zusätzliche Steuer bezahlen, sagen wir mal 8EUR pro Jahr.  Mit dieser Steuer würde man die DSL-Versorgung in Ortschaften verbessern, die bisher keine Breitband-Verbindung hatten oder nur eine sehr langsame.

Wie fänden Sie diese Idee?  Eine gute Idee um anderen Bürgern zu helfen, oder einfach unverschämt?

Wie würden die Bürger in solchen Ortschaften das sehen?  Sie würden sich sicherlich freuen, schnellere Internet-Verbindungen zu bekommen, aber vielleicht denken sie auch, dass sie bereits genug für Ihre Leitungen zahlen und die Provider sollten aus diesen Einnahmen in neue Technik investieren.

Trauen wir überhaupt unserer Regierung die Einnahmen aus einer solchen Steuer zu 100% wieder in die DSL-Technik zu investieren und am Ende der Ausbauzeit wieder abzuschaffen?

In England denkt man jedenfalls über eine solche Steuer nach.  So sollen die Investitionen in Gebieten finanziert werden, die sonst aufgrund der Marktsituation nicht stattfinden würden.

Dort hat man sowieso eine andere Einstellung zum Thema, denn bereits im Jahr 2002 hat der damalige Premierminister Tony Blair angekündigt, dass jede Schule eine DSL-Verbindung bekommen soll.  Allein diese Entscheidung hat dazu geführt, dass manche Dörfer schneller Ihre DSL-Technik erhielten als es den Providern lieb gewesen wäre.

Ob eine solche Entscheidung für DSL in den Schulen in Deutschland vorstellbar wäre?  Vermutlich nicht auf Bundesebene, denn die Länder würden das sicherlich als Einmischung in der Bildungspolitik bewerten.

Es sei denn, der Bund würde die Finanzierung übernehmen.  Wie wäre es eigentlich, mit einer Neuorientierung des Solidaritätszuschlags?

Trackbacks/ Pingbacks

  1. uberVU - social comments sagt:

    Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by tappenden: From a very cold Germany – some thoughts on taxing telephone lines to fund broadband expansion http://tinyurl.com/dslsteuer

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen