War das wirklich die Telekom am Telefon?

von Graham Tappenden

Heute bekam ich einen merkwürdigen Anruf.  Ein Herr Sebastian H. meldete sich als vom „Service Deutsche Telekom“, und wollte mir unbedingt etwas vorlesen.

Er meinte, dass T-Mobile und T-Home zusammenschließen würden.  Dadurch gäbe es wichtige Änderungen die den Datenschutz betreffen würden, und diese müsste er mir – so würde es der Gesetzgeber vorschreiben – vorlesen am Telefon.

Dazu müsste ich aber zustimmen, dass das Gespräch aufgenommen wird – hat er mir schnell gesagt.

Jetzt dürfen Sie mich misstrauisch nennen, aber ich habe eingewilligt – vorausgesetzt ich dürfte das Gespräch ebenfalls mitschneiden.

Und so ging es weiter:

„Um die passenden Angebote für Sie zusammenzustellen ist es notwendig, dass wir Ihre Vertragsdaten aus den Verträgen der Deutschen Telekom AG und der T-Mobile GmbH zwischen diesen Unternehmen austauschen. Sie dürfen von diesen einzeln oder gemeinsam zur Kundenberatung, Werbung und Marktforschung verwendet werden.  Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.  Selbstverständlich können Sie Ihr Einverständnis jederzeit gegenüber dem genannten Unternehmen widerrufen.  Wir würden Sie zukünftig gerne über den Postweg hinaus per Telefon, E-Mail und SMS/MMS kontaktieren.  Sind Sie damit einverstanden?“

Das bin ich nicht – zur Kundenberatung finde ich die Kontaktaufnahme in Ordnung, aber nicht zu Werbezwecken, zumindest nicht per E-Mail oder SMS/MMS.  Und per Telefon eigentlich auch nicht.

Ich habe zwar dann gesagt, dass ich dies nicht wünsche – ich möchte die Zustimmungen wie bisher halten, dass wenn es um meinen Vertrag geht Kontakt über Post oder Telefon aufgenommen wird.  Daraufhin hat Sebastian H. geantwortet:

„Dann habe ich Ihre Einverständnis notiert, […] in den nächsten Tagen erhalten Sie die Hinweise zum Datenschutz mit der Bestätigung Ihrer freiwilligen Angaben.“

Ich bin nun sehr gespannt was ich „in den nächsten Tagen“ erhalte.  Denn erstens heißt die Firma nicht „T-Mobile GmbH“ sondern „T-Mobile Deutschland GmbH“ (wenn so förmlich dann aber bitte richtig!), zweitens habe ich durch einen eigenen Anruf bei der Telekom erfahren, dass sie beim Kundendienst von diesem angeblichen Zusammenschluss nichts wissen, und drittens, wie in der Kaffee-Werbung:

Ich habe gar kein T-Mobile Vertrag!

Kommentare

  1. Die Frage “War das wirklich die Telekom am Telefon?” habe ich mir auch bereits zwei mal gestellt!

    Am 2.12.1008 und heute, da wir beide Male aus dem selben „Grund“ und nach derselben Masche angerufen wurden!

    Es ginge nur um die Datensicherheitsbestimmungen, die es zuzustimmen gelte! Lachhaft! Mann wolle uns etwas vorlesen und aufzeichnen (da vom Gesetzgeber vorschrieben!), was wir dann auch schriftlich von der Telekom zugeschickt bekommen sollten! Gekommen ist bis heute nichts schriftliches von der Telekom!

    Aber der heutige Anrufer meinte, das habe man vielleicht versäumt… ich habe ihn gefragt, wie viele Kunden die Telekom hat und ob sie denn alle anrufen würden!

    Es seien 10 Millionen (stimmt es?). Daher glaube ich nicht, dass die Anrufe von der Telekom waren! Die können ja alle anschreiben, oder per Email kontaktieren!

  2. Telekomuser meint

    Es handelt sich offenbar wirklich um die Telekom, da ich mir jedes mal meine Kundennummer vorlesen lasse, bevor ich mit denen und anderen weiterrede die ihre Rufnummer unterdrücken. Man fragt mich zwar häufiger warum ich das tue. Worauf ich mit einem „Es kann sich schließlich jeder für die Telekom ausgeben, der seine Rufnummer unterdrücke!“ antworte. Auf das „Woher wissen sie das, ist das ein Tipp eines kollegen?“ gibt es ebenfalls eine super standardantwort „Das mache ich seit Jahren so“.

    Ich habe diesen Anruf ebenfalls erhalten und bei der Einverständnisfrage mit einem klaren „NEIN“ geantwortet. Man fragte mich zwar noch warum, und womit ich nicht einverstanden sei. Ich sagte zur Bestätigung, dass ich keinesfalls an einem Datenaustausch meiner Daten interessiert sei. Ich hätt auch keinen Bock darauf von T-mobile oder wie der Verein auch immer heißt werbetechnisch belästigt zu werden. Das gespräch war nach 3-4 Minuten vorbei.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. newstube.de sagt:

    War das wirklich die Telekom am Telefon?…

    Haben sich T-Home und T-Mobile zusammengeschlossen? So behauptet wenigstens einen Anrufer heute, der mir unbedingt etwas zum Thema Datenschutz vorlesen wollte. Ich soll eine kleine Änderung zustimmen……

  2. […] vor Weihnachten hatte ich einen Anruf von der Deutschen Telekom. Nun ist auch die versprochene Post angekommen, und zwar mit folgenden Inhalt: “Sehr geehrter […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen