Das iPhone gibt es jetzt bei Vodafone

Als das iPhone zum ersten Mal in Deutschland verkauft wurde, gab es eine große Beschränkung: es wurde nur zusammen mit einem T-Mobile Vertrag oder an T-Mobile Bestandskunden verkauft.

Das führte dazu, dass manche Personen den Provider gewechselt haben oder sogar 2 Mobilverträge gleichzeitig hatten, nur um in Besitz des iPhones zu kommen.

Andere haben auf unzulässigen Wegen versucht, Ihr iPhone mit dem bisherigen Provider zu benutzen.

Hoffentlich hat das jetzt für Viele ein Ende, denn das iPhone kann jetzt bei Vodafone bestellt werden.

Dazu bietet auch Vodafone eine Auswahl von Tarifen an, wahlweise mit Telefon- und SMS-Flatrates.   Das Datenkontingent kann man zwischen 200MB und 2GB für UMTS-Geschwindigkeit wählen, danach wird die Geschwindigkeit einfach begrenzt.

Ich finde es gut, dass die Verfügbarkeit des iPhone nun deutlich flexibler geworden ist.  Schließlich soll der Kunde entscheiden können, mit welchem Mobiltelefon und mit welchem Provider er telefonieren und surfen möchte.  Die Auswahl fällt dann eher zwischen der Netzabdeckung und den Tarifen aus, und nicht bloß welcher Provider welches Telefon anbietet – vor allem bei so einem beliebten Modell.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*