De-Mail geht an den Start

Umschlag mit Schloss - ©iStockphoto.com/ISergNachdem der Bundestag das Gesetz zur Regelung von De-Mail-Diensten abgesegnet hat, kann der neue und sichere E-Mail-Dienst bald starten.

Zwar gibt es noch das kleine Problem der Identitätsprüfung der Teilnehmer, aber mit der Gerichtsentscheidung der letzten Woche könnte auch das bald gelöst sein.

Dann heißt es: Adressen aktivieren und loslegen, oder? [Weiterlesen…]

De-Mail und E-Postbrief

Ein häufiger Kritikpunkt an E-Mail ist, dass es nicht sicher ist.

E-Mails werden in der Regel von einem Provider zum anderen unverschlüsselt übertragen und lassen sich auch leicht  fälschen.  Somit gelten sie in Deutschland nicht als „rechtssicher“.

Auch ist es nicht 100% möglich die Zustellung einer E-Mail beim gewünschten Empfänger festzustellen.

Nun wollen sogar zwei Systeme diesen Zustand ändern und es möglich machen mit Behörden und Ämtern auf elektronischen Wege zu kommunizieren.  Die Voranmeldungen für die Nutzer laufen bereits.

De-Mail

De-Mail ist eine Zusammenarbeit zwischen der United Internet AG (GMX und web.de) und der Deutschen Telekom (T-Online).  Die User erhalten eine gesonderte E-Mail-Adresse und werden auf verschiedene Arten sich verifizieren können.

Für die einfache Anmeldung wird wohl ein Username und Kennwort ausreichen, für besondere Funktionen werden aber auch weitere Identifizierungsmethoden eingesetzt, zum Beispiel Mobile TANs.

Auf diesem Weg können die User den Versand und Empfang bestätigen lassen und der Empfänger kann der Identität des Senders vertrauen.

E-Postbrief

E-Postbrief ist ein Dienst der Deutschen Post.  Ähnlich wie De-Mail können die Nutzer sichere E-Mails verschicken, mit der Besonderheit, dass man Nachrichten auch an Bürger verschicken kann die noch kein E-Postbrief-Konto haben.  Diese Nachrichten werden ausgedruckt und als Brief verschickt.  Die Identität der Nutzer wird mittels „PostIdent“-Verfahren geprüft.

Interessant ist, dass die Post dafür die Domain „epost.de“ verwendet, die zwischen 2000 und 2005 für einen Webmail-Dienst verwendet wurde.

Diese sicheren E-Mails haben allerdings Ihren Preis.  Während die Preise für De-Mail noch nicht feststehen (web.de spricht unverbindlich von 15 Cent pro versendeter E-Mail), soll ein E-Postbrief (bis 20MB) 55 Cent kosten.  Funktionen wie „Einschreiben“ werden extra berechnet.

Ein wichtiger Punkt dabei, ist die strikte Trennung von den Systemen zu normalen E-Mail.  Zumindest aus De-Mail wird es vermutlich nicht möglich sein, an normale E-Mail-Adressen zu verschicken und auch umgekehrt nicht.  Lediglich eine Benachrichtigung an eine normale E-Mail-Adresse soll möglich sein.

Die Post redet davon, „E-Mail-Konten einzubinden“.  Wie das genau funktioniert, wird im Moment auf der Homepage nicht näher beschrieben.

Hat das alles eine Zukunft?  Sicherlich ist es ein Schritt in die richtige Richtung zur sicheren E-Mail-Kommunikation.  Aber wie so oft in der technischen Entwicklung, werden wir erst abwarten müssen, welches System sich durchsetzt.

Hier können Sie Ihre De-Mail- bzw. E-Postbrief-Adresse vormerken lassen:

computius.net – Folge 38

Der Audio Podcast von Computius. In dieser Folge haben wir folgende Themen:

  1. Mozilla Firefox 3.6.3
  2. Mozilla Thunderbird 3.0.4
  3. Wenn Mozilla Thunderbird keine E-Mails abholt…
  4. Wenn das T-Online Kennwort vom Mailprogramm nicht genommen wird…
  5. PDFs erstellen mit OpenOffice.org
  6. Unsere Facebook Fanseite

(Klicken Sie auf den Pfeil, um den Podcast abzuspielen)

MP3-Datei herunterladen

Podcast abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen