1&1 bietet eine Preisanpassung an

Die E-Mail, die ich heute von 1&1 erhielt, grenzt schon an Dreistigkeit.

Zum Hintergrund: ich habe bei 1&1 eine einzige Domain angemeldet, um für ein paar Cents einige Sachen testen zu können.  So kann ich in Ruhe die Optionen im Control Center anschauen, oder wenn ein Kunde Probleme mit seinem E-Mail meldet, kann ich mit meinem Testkonto schauen ob es am Mailserver liegt.

Dafür habe ich Anfangs €0,99 im Monat bezahlt, nach der Mehrwertsteuererhöhung war es dann €1,02 pro Monat.

Nun zu der heutigen E-Mail mit dem Betreff  „Vertragsbrief zu Ihrem Tarif“.

Mit Ihrem 1&1 Mail-Paket nutzen Sie bereits die Vorteile einer professionellen E-Mail-Kommunikation mit eigener .de-Domain. Außerdem profitieren Sie stets von Verbesserungen, die aus den gewachsenen Ansprüchen unserer Kunden resultieren.

Schon jetzt frage ich mich „was wollen sie von mir“.

Damit wir Ihr Produkt auch zukünftig auf dem neuesten Stand halten können, bieten wir Ihnen an, den Preis für den Tarif […] zum 01.05.2011 auf je 1,49 EUR/Monat anzupassen.

Aha, sie wollen mir etwas „anbieten“.  Aber, ich bin zufrieden mit meinem Tarif und brauche die neuen Funktionen eigentlich gar nicht, oder?  Zumindest so lange ich noch meine Mailserver Tests machen kann.

Wenn Sie sich für dieses Angebot entscheiden, müssen Sie nichts weiter tun. Wir benötigen von treuen Kunden keine ausdrückliche Annahme-Bestätigung.

Das mag ich aber gar nicht.  Nur weil ich ein „treuer“ Kunde bin, muss ich nichts machen.  Eigentlich wollte ich nichts machen und meine alten Konditionen behalten.  Normalerweise, wenn ich mich für etwas entscheide, muss ich doch zustimmen.

Falls Sie aber zukünftig auf weitere Entwicklungen verzichten möchten, teilen Sie uns bitte innerhalb einer Frist von 4 Wochen unter Angabe Ihrer Kunden- und Vertragsnummer direkt an die kostenlose Fax-Nr. 0800 [….] (oder per E-Mail an: […]@1und1.de) mit, dass Sie unser Angebot ablehnen.

Also das geht mir jetzt wirklich zu weit.  Ich muss also aktiv werden und das „Angebot“ ablehnen, damit mein Tarif nicht teurer wird.  Außerdem stand in der E-Mail nur die Kundennummer.  Die Vertragsnummer muss ich in meiner 1&1 Akte nachschlagen.  Und was passiert dann?

Ich habe bei der Hotline angerufen und gefragt.  Mir wurde gesagt, dass der alte Tarif einfach weiter läuft und der Vertrag bestehen bleibt.

Na dann, auf zum Faxgerät!

… um zu den 1&1 AGBs.  Dort steht tatsächlich, dass 1&1 die Vertragsbedingungen so ändern dürfen (Punkt 1.1) – sofern zumutbar – und es liegt an mir binnen 4 Wochen zu widersprechen.  Außerdem dürfen Sie das Entgelt einmal pro Quartal erhöhen! (Punkt 6.3).

Von der automatischen Annahme eines „Angebots“ steht aber nichts drin!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen