1&1 gibt nicht auf

In letzter Zeit bekomme ich immer wieder Anrufe von 1&1, allerdings vom Geschäftskundendienst.

Der Grund ist eine einzige Domain, die ich zu Testzwecken dort betreibe.

Mit „Sie haben Ihre Homepage bei uns“ fangen die Gespräche meistens an.  Nein, habe ich nicht, und will ich auch nicht haben.  Wenn ich nicht gelegentlich nachschauen müsste, ob der 1&1 SMTP-Server erreichbar ist, hätte ich die Domain wahrscheinlich überhaupt nicht.

Meistens wird dann doch versucht mir irgendwelche Zusatzprodukte zu verkaufen, was nicht gelingt.

Gestern wollte man mir ein  „Do-It-Yourself“ Homepage-Modul schmackhaft machen (für €9,99 im Monat).

Nun weiß ich auch nicht warum ich so kurz nach meinem letzten Preisanpassung-Widerspruch das Paket doch aufstocken soll, aber noch weniger weiß ich, warum ich mich als PHP-Programmierer und WordPress Nutzer überhaupt mit solchen Systemen beschäftigen soll.

1&1 bietet eine Preisanpassung an

Die E-Mail, die ich heute von 1&1 erhielt, grenzt schon an Dreistigkeit.

Zum Hintergrund: ich habe bei 1&1 eine einzige Domain angemeldet, um für ein paar Cents einige Sachen testen zu können.  So kann ich in Ruhe die Optionen im Control Center anschauen, oder wenn ein Kunde Probleme mit seinem E-Mail meldet, kann ich mit meinem Testkonto schauen ob es am Mailserver liegt.

Dafür habe ich Anfangs €0,99 im Monat bezahlt, nach der Mehrwertsteuererhöhung war es dann €1,02 pro Monat.

Nun zu der heutigen E-Mail mit dem Betreff  „Vertragsbrief zu Ihrem Tarif“. [Weiterlesen…]

Vertragslaufzeiten bei Freenet DSL

Wer einen DSL-Vertrag mit dem Provider Freenet vor einigen Jahren abgeschlossen hat, kann nun bei einem Providerwechsel eine böse Überraschung erleben.  Denn Freenet wurde im November 2009 von der Firma 1&1 übernommen.

Als ich einen Freenet DSL Vertrag vor kurzem kündigen wollte, habe ich es mir eigentlich einfacher vorgestellt.  Immerhin waren die Vertragsdaten vorhanden, so dass ich die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist wusste.

Wenn nicht die Sache mit 1&1 auch noch gewesen wäre, denn wie gesagt, sie haben im November 2009 den Vertrag übernommen.  Das sollte meiner Meinung nach kein Problem darstellen, denn immerhin haben sie den Kunden angeschrieben und schriftlich bestätigt, dass der Vertrag bis zum Ende der Vertragslaufzeit zu den alten Konditionen weitergeführt wird. [Weiterlesen…]

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen