Philips ruft Senseo-Kaffeemaschinen zurück

von Graham Tappenden

Kennen Sie Senseo®? Das sind die Kaffee-Pad-Geräte von Philips, mit der man einfach ein oder zwei Tassen Kaffee zubereiten kann.

Als ich mich selbstständig machte, habe ich relativ bald eine Senseo-Maschine gekauft. Denn, ein größeres Filter-Gerät machte für mich allein keinen Sinn. Auch wenn die Pads etwas teurer sind als normaler Kaffee, ich habe die Entscheidung nie bereut. In der Tat halte ich sowieso von der Marke „Philips“ im Haushaltsbereich sehr viel.

Es kam also als große Überraschung, als ich diese Woche von der Rückrufaktion der Senseo-Maschinen erfuhr. Wenn ich die betroffenen Modellnummern und Produktionszeitraum bedenke, sind das sicherlich SEHR VIELE Kaffeemaschinen, die nun in die Werkstatt müssen. Ich habe mein Modell gleich kontrolliert, und ja – sie muss eingeschickt werden!

Dennoch muss ich die Firma Philips loben. Obwohl der Fehler nach Herstellerangaben nur 3 Geräte in 1 Millionen betrifft, rufen Sie ALLE potentiell betroffenen Geräte zurück. Nicht nur das, sie machen die Einsendung möglichst einfach.

  1. Der Kunde registriert sein Senseo-Gerät auf der Rückruf-Homepage
  2. Danach wird eine Packung Entkalkungsmittel verschickt, damit das Gerät vor dem Versand entkalkt werden kann
  3. In einigen Wochen wird dann eine leere Verpackung verschickt. Der Kunde packt sein Gerät in diese Verpackung und bringt sie zur nächsten Postfiliale.
  4. Nach ca. 12 Tagen soll das Gerät mit einem neuen Wassererhitzer zurückkommen.

Was muss diese Aktion Philips kosten? Auf jeden Fall habe ich mein Senseo angemeldet und warte nun gespannt um zu sehen, ob alles doch so reibungslos klappt. Aber wenn, dann ist das sicherlich einer der besten Reparaturvorgänge, die ich je erlebt habe!

Jetzt brauche ich nur noch für 12 Tage eine Kaffeealternative…

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Comments

  1. Von dieser Rückrufaktion habe ich auch schon gehört. Angeblich soll der Vorgang ja wirklich prima funktionieren und der Kunde bekommt sogar ein Päckchen Filterkaffee für die „Überbrückungszeit“ 🙂
    Ich habe eben noch auf der Seite http://www.Finanznachrichten.de gelesen, dass die ganze Aktion Philips ungefähr 30 Millionen Euro kosten soll. Allem Anschein nach wird Kundenzufriedenheit bei Philips groß geschrieben. Ich persönlich habe auch eine Senseo aus der betroffenen Baureihe und habe überhaupt kein Problem mit dem Rückruf…

Trackbacks

  1. […] 1. Updates für Microsoft Windows im April 2. TrueCrypt – Verschlüsselung für USB Sticks 3. Senseo® Rückrufaktion […]

  2. […] « Philips ruft Senseo-Kaffeemaschinen zurück […]

  3. […] möchte ich eigentlich vor dem Versand meine Kaffeemaschine entkalken.  Aber leider ist das versprochene Entkalkungsmittel noch nicht […]

  4. […] der Entkalkung steht nichts mehr im Wege, seit am letzten Samstag eine Packung Entkalkungsmittel samt Anleitung mit TNT-Post zugestellt wurde. […]

  5. […] ist schon 7 Wochen her, seit ich meinen neuen Senseo® Kaffeeautomat im Rahmen der Rückrufaktion von Philips bekommen habe.  Ich dachte damit sei die Sache […]

Speak Your Mind

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen