Amazon Echo: Kindle E-Book

Wer sich überlegt ein Amazon „Echo“ oder „Echo Dot“ Gerät zu kaufen, kann zur Zeit sich vorbei durch ein kostenloses E-Book informieren.

„Amazon Echo: Der Ultimative Ratgeber 2017 für Amazon Echo, Echo Dot & Alexa“ ist zur Zeit (14. Juli, 2017) für Kindle Nutzer kostenlos bei Amazon.de.

 

Kindle Touch

Ein paar Wochen ist es schon her, seit mein neues E-Book-Lesegerät (auch „Reader“ genannt) angekommen ist.  Ich hatte lang überlegt, ob ich mir irgendwann einen Kindle von Amazon zulege, und als ich vom neuen Kindle Touch las ist die Entscheidung gefallen.

Der Kindle Touch in seiner VerpackungPünktlich zum Erscheinungstermin ist er mit der Post gekommen, in einem kleinen Pappkarton, der nicht aufgefallen wäre, wenn es nicht für das große Amazon Logo auf der Vorderseite gewesen wäre.

Innen drin befand sich – dennoch gut verpackt – mein Kindle Touch, mit dem dezenten Hinweis auf dem ePaper Bildschirm, dass ich ihn erst aufladen möge.

Sonst war nicht viel dabei.  Nur eine kleine Anleitung und ein USB-Ladekabel.  Die große Anleitung ist als E-Book auf dem Kindle vorinstalliert.  Ein „normales“ Ladegerät ist nicht dabei und kostet eben extra.  Das ist aber ein Problem, wenn man den Kindle auf Reisen mitnehmen möchte, ohne einen Laptop mitzunehmen.

Auch fehlt eine Tasche oder Schutzhülle, die aber ebenfalls extra gekauft werden kann.  Hier gibt es eine große Vielfalt an Farben und Modellen und ich bestellte auch eine nach, aber bis sie ankam blieb mein Kindle öfter in seiner Verpackung.

Nun zum ersten Einschalten.  [Weiterlesen…]

Amazon S3 – Datensicherung mit viel Sicherheit

Die Dienste Dropbox und SugarSync sind in Ihrer Grundfunktion eigentlich zum Synchronisieren von Daten gedacht, sei es zwischen zwei Computern oder mit dem Online Speicher.  Bei Amazon S3 dagegen ist das Synchronisieren von Dateien gar nicht Bestandteil des Dienstes.  Warum ist er dann so interessant?

Tresor mit UnterlagenZugegeben, die Synchronisation bei den anderen Diensten ist ganz nützlich, aber eigentlich habe ich meinen web.de Online Speicher eher benutzt um Daten zu sichern und zum Archivieren.

Und diese Datenmenge ist nicht gerade wenig, wenn man an die Anforderungen allein von einem kleinen Unternehmen denkt.  Allein das Warenwirtschaftssystem bei uns erzeugt 300MB pro Monat an Daten durch seine Sicherungen.  Dazu kommen alle Dokumente und E-Mails, die man elektronisch sichern muss.  Aber vor allem Bilder nehmen viel Platz weg, besonders bei Großveranstaltungen.  (Beim Hessentag in Oberursel im letzten Jahr entstanden ca. 4GB an Bilder und ca. 300MB an weitere Daten!) [Weiterlesen…]

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen