abroadband – Internet im Ausland

Wer ins Ausland fährt, sei es im Urlaub oder auf Geschäftsreise, hat es normalerweise nicht unbedingt günstig ins Internet zu gehen.  Denn selbst wer in Deutschland eine Internet-Flatrate für das Handy oder einen UMTS-Stick hat, bezahlt dort in der Regel pro Megabyte.

Und das kann teuer sein, denn trotz eine Regelung der EU kann ein Megabyte gerne über 3EUR kosten.  Es gibt sogar noch Handyverträge mit den man 12EUR pro Megabyte bezahlt!

Diese Preise mögen früher vertretbar gewesen sein, wenn man nur ab und zu nach E-Mails geschaut hat, vor allem über ein E-Mail-Programm und das POP3-Protokoll.

Aber moderne Anwendungen laufen im Webbrowser, dazu zählt übrigens auch unser Ticket-System.  Außerdem sind viele Informationen für Touristen inzwischen online, so muss heutzutage ein Internetzugang im Urlaub gar nichts mit E-Mail zu tun haben. [Weiterlesen…]

FONIC – ein Prepaid Handytarif mit Kostenkontrolle

Ein FONIC StarterpaketAuf der Suche nach einer Alternative zu Talkline für unsere Mobilfunkverträge, sind wir auf FONIC gestoßen.  Dies ist zwar ein Prepaid Anbieter und kein Mobilfunkvertrag im traditionellen Sinn, dennoch hat dieser einige Vorteile.  Und daher lohnt es sich, genauer hin zu schauen.

Wie bei vielen Prepaid Anbietern, ist alles ganz einfach.  Sie kaufen eine SIM-Karte, aktivieren sie, und stecken sie dann in das Telefon.  Die SIM-Karte bestellt man ganz bequem über die FONIC Homepage.  Derzeit kostet sie €9,95 inklusive Versandkosten und bekommt dafür sogar €10 Startguthaben.

Es besteht auch die Möglichkeit, die bisherige Rufnummer von einem anderen Provider zu übernehmen.  Auch wenn dafür beim alten Provider Kosten anfallen, wird dies bei FONIC sogar mit 30 Tage kostenlose Telefonate (Standard-Inlandsverbindungen) belohnt!

Telefoniert und gesurft wird dann im O2-Netz, und die Gesprächskosten sind sehr übersichtlich: [Weiterlesen…]

Trekstor Portable WLAN Hotspot

Trekstor Portable WLAN HotspotDer Trekstor Portable WLAN Hotspot bedarf einerseits eine guten Erklärung.  Andererseits ist es eigentlich ganz einfach.

Aus UMTS bzw. GPRS macht er WLAN.

Das hört sich einfach an und ist es auch, denn eine Mitwirkung des Nutzers beschränkt sich nach dem ersten Einschalten lediglich auf das Ein- und Ausschalten und natürlich auch den Akku zu laden.

Aber um das etwas ausführlicher zu erklären…

Der Trekstor Portable WLAN Hotspot ist letztendlich eine Kombination aus einem UMTS Stick, wie man es am Laptop kennt und einem WLAN Router.  Der WLAN Router funktioniert wie jeder andere Router außer, dass er keine DSL-Leitung sondern einen UMTS-Empfänger mit einer SIM-Karte als „Leitung“ hat. [Weiterlesen…]

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen