Warum das Einkaufen mit Kreditkarten komplizierter geworden ist

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf Englisch bei AllThingsGerman.net.

Kreditkarten - ©iStockphoto.com/zentiliaKauft man im Internet Ware oder Dienstleistungen, dann gehört es oft inzwischen dazu, mit einer Kreditkarte zu bezahlen.

Aber in Deutschland kaufen – im Gegensatz zu anderen Ländern – nicht unbedingt sonst viel mit Kreditkarten, zum Beispiel in „normalen „Läden.  Dadurch kommt es oft vor, dass die Karten selten benutzt werden.  Eben dann nur beim Online-Einkauf.

Hier sind sie dann doch eher beliebt, vielleicht durch den Ruf sie seien sicher, weil man – im Problemfall – bei der Kreditkartengesellschaft anrufen kann, um Probleme zu lösen.  Dadurch sind sie besser gestellt als die Zahlung per Überweisung, der Versand ist günstiger, als wenn man per Nachnahme bezahlen würde, und der Empfänger bekommt keine Bankdaten wie im Falle einer Lastschrift.

Natürlich haben die Kreditkartengesellschaften ein Interesse daran, ihr System sicher zu machen. [Weiterlesen…]

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen